Weine

Wer an Riesling denkt, denkt an die Mosel. Die Wittlicher Senke ist zwar weniger bekannt, bringt aber dafür umso hervorragendere Schätze hervor. Der Standort ist für den Anbau dieser Rebe begnadet, weshalb auch bei Losen-Bockstanz ein Anteil von 70 Prozent der Weinbergflächen für die „Königin der Mosel“ reserviert ist. Geprägt vom markanten Terroir überzeugt die königliche Frucht in jeder Lage mit persönlichem Charme. Spätburgunder macht weitere 10 Prozent aus, gefolgt vom populären Dornfelder, Weißburgunder und sogar Merlot, der noch eher selten in dieser Region anzutreffen ist.

Trocken bis edelsüß entstehen daraus sehr facettenreiche Weine, von frischen Gutsweinen über gehaltvolle Spät- und Auslesen bis zu Eisweinen, Beeren- und Trockenbeerenauslesen. Spätburgunder und Merlot, als hochwertige Rotweinsorten, reifen teilweise bis zu achtzehn Monate im Barrique (Eichholzfass, 225l Inhalt). Sekte aus eigenen Weinen runden die Weinkollektion ab.

Langsam, nur durch Hefen, die natürlicherweise auf den Traubenschalen vorkommen, entsteht in den Fässern jetzt die Spontangärung. Die Verwendung von Reinzuchthefen ist von Thomas Losen strengstens verpönt, ebenso wie die Zugabe chemischer Schönungsmittel und Enzyme. Die würden sich in der Bekömmlickeit des Weines sofort bemerkbar machen. Auch der Einsatz von Schwefel, der für die Haltbarkeit vonnöten ist, wird auf das Minimalste beschränkt.

Jetzt bekommt der Wein, die Zeit die er braucht, um seinen vollkommenen Charakter und all seine Aromen preiszugeben. Die Gärungsstufen, die der Wein nun durchläuft, werden aufmerksam beobachtet und in ganz bestimmte Richtungen gesteuert. Jeder Wein erfordert daher höchst individuelle Entscheidungen - im Weinberg wie im Keller. Eine Vielzahl bestimmter Eigenschaften wie die gezielte Ausprägung von Aromen und langer Lagerfähigkeit des Weines bei ausgeklügelter Sorgfalt im Detail, gehören zu den Kunstgriffen eines renomierten Winzers. Das Resultat von Thomas Losen: ungewöhnlich charaktervolle, eigenständige Terroirweine gehobener Qualitätsklasse.

Mit goldenen und silbernen Kammerpreismünzen werden die Weine von Losen-Bockstanz regelmäßig ausgezeichnet. Auch über Preise bei der DLG sowie über zahlreiche Erwähnungen und Empfehlungen in verschiedenen Weinführern freut sich Thomas Losen gemeinsam mit Familie und Mitarbeitern. Auch im internationalen Vergleich kann Losen-Bockstanz punkten: Beim führenden englischen Weinmagazin „Decanter“ z.B. brachten es 2007 gleich zwei Rieslinge vom Portnersberg zu besonderen Ehren: so gab es einmal 5 Sterne für „herausragende“ Qualität („Decanter Award“) und noch einmal 4 Sterne für das Prädikat „sehr empfehlenswert“. Somit war Losen-Bockstanz mit 2 Weinen unter den 7 Besten von 175 Riesling Spätlesen von der Mosel platziert. Die internationale Aufmerksamkeit für Losen-Bockstanz erstreckt sich jedoch weit über Europa hinaus. Die Riesling-Challenge in Canberra/Australien 2003 gewann ein Losen-Bockstanz Eiswein. Zur Goldmedaille brachte es 2007 ein Wittlicher Klosterweg  Riesling Eiswein 1998 in Neu Delhi/Indien.

Neuer Erfolg in 2015, bester Rotwein aus dem Anbaugebiet Mosel beim Wettbewerb der Beste Schoppen!